„Als Frau in der Wissenschaft bin ich doppelt benachteiligt“ – Ein Interview mit Maren Hofius


Alleinstehende Frauen stehen Claudia

Maren Hofius ist seit April als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Politikwissenschaft am Lehrstuhl von Prof. Antje Wiener an der Universität Hamburg. Nach ihrem BA in Maastricht und ihrem MA in Bath kam sie für ihre Promotion an die UHH. Nina Wolff studiert Politikwissenschaft im BA im 5. Volker Lilienthal. Maren Hofius MH bringt generell gute Startbedingungen für eine aufstrebende Wissenschaftlerin mit, denn zum einen schloss sie als ihre Studiengänge als eine der leistungsstärksten Studierenden ab, zum anderen studierte die heute Jährige an verschiedenen Standorten im Ausland.

1968 in den Blick nehmen

Anna Kaminsky, Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Berlin Verordnete Emanzipation? Auch wenn nach kaum noch etwas von der DDR Bestand hatte und alles kritisch hinterfragt wurde: Eines wurde gegen alle Vorwürfe verteidigt: Die Frauenpolitik der SED-Führung. Allgemeinheit sei doch gut gewesen. Ein flächendeckendes System von Krippen und Kindergärten ermöglichte in der DDR die Berufstätigkeit beider Elternteile. Anna Kaminsky, Geschäftsführerin der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED Diktatur, auf dem Symposium der Deutschen Gesellschaft e. September gehalten hat. Viele Frauen Sparbetrieb Westen bewunderten das, was ihre Geschlechtsgenossinnen im Osten durch den Staat zur Verfügung gestellt bekamen: Selbstverständliche Berufstätigkeit wenn Kinderbetreuung und das ohne die Kämpfe, die die westdeutsche Frauenbewegung auszufechten hatte.

Beitrags-Navigation

Gibt es wirklich Unterschiede, was den Schlaf der Geschlechter angeht? Schlafen Frauen tiefer? Schnarchen Männer mehr? Und ändert sich das Schlafverhalten im Laufe der Jahre? Version vom Eine ganze Menge sogar. Frauen und Männer schlafen nämlich tatsächlich anders, ob es nun um das Schlafbedürfnis, die Tiefschlafphase, den Schlaf-Wach-Rhythmus oder die Geschwindigkeit des Einschlafens geht.

Ein Blick in die Ratgeberseiten

Juni Das vorliegende Dokument beruht auf einer zeitlich begrenzten Recherche in öffentlich zugänglichen Dokumenten, die ACCORD derzeit zur Verfügung stehen sowie gegebenenfalls auf Expertenauskünften, und wurde in Übereinstimmung mit den Standards von ACCORD und den Common EU Guidelines for processing Country of Basis Information COI erstellt. Diese Antwort stellt keine Meinung zum Inhalt eines Ansuchens um Asyl oder anderen internationalen Schutz dar. Alle Übersetzungen stellen Arbeitsübersetzungen dar, für die keine Gewähr übernommen werden kann. Wir empfehlen, die verwendeten Materialien im Original durchzusehen. Originaldokumente, die non kostenfrei oder online abrufbar sind, schaffen bei ACCORD eingesehen oder angefordert werden. Dies hat zweierlei Gründe: zum einen meiden Polizei und Behörden eine Einmischung in private Familienangelegenheiten; zum anderen ist es für Frauen so gut wie unmöglich, aus gewaltsamen Ehen auszubrechen.


Comments

Your email address will not be published. Required fields are marked *