Sind Jungs wirklich anstrengender?


Treffen Jungs mit Verbotenen

Jetzt hat der Psychologe ein Buch über das Erwachsenwerden geschrieben. Papa, der Ratgeber. Eltern von erwachsenen Kindern müssen lernen loszulassen. Sie bleiben aber wichtige Wegbegleiter im Leben Foto: auremar Fotolia Mit 18 Jahren hat man es geschafft. Das Abitur ist in Reichweite, der gewünschte Studienplatz in Aussicht. Man darf seinen Führerschein machen, hat vielleicht schon das erste eigene Geld verdient. Demnächst wird man das Elternhaus verlassen und sich dann nie wieder in die eigene Lebensgestaltung reinreden lassen. Doch stimmt das?

Es wird ein Junge! – Für Mamas mit Söhnen

November Hilfe, mein Sohn hat keine Freunde! Immer wieder suchen besorgte Eltern meine Praxis auf, weil ihr Kind keine Freunde findet. Auch Emails mit dem Betreff: Mein Sohn 10 findet keine Freunde oder mein Sohn 11 boater keine Freunde landen in meinem Postfach. Ein häufiges Problem. Die ersten Freundschaften werden manchmal schon im Sandkasten gesperrt und sind eine gute Schule für das spätere Leben. Bereits dort lernen wir zu kommunizieren, zu teilen, Konflikte auszutragen aber auch uns am anderen zu freuen.

Jede dritte Ehe wird heute geschieden

Dabei beziehe ich mich auf eigene Erfahrungen und hoffe für die Zukunft. Am Anfang der Schwangerschaft überlegt man: Junge oder Mädchen? Eben einfach ein bisschen weibliche Unterstützung, mit der man altogether die tollen Sachen spielen kann, Allgemeinheit man als Kind so geliebt hat? Es wird ein Junge! Mmmmh — irgendwie schade.

Typisch Jungs: 12 Fakten über das Leben mit Sohn

Basket selbst auch betroffen. Wenn die Complain der Tochter keine Brücken baut ist man auf verlorenen Posten. Da nützten weder Geduld noch gute Taten, denn kann man sich nur von einem normalem Familienleben verabschieden und in seine Rolle fügen oder zurückziehen. Oft errichten die getrennten Mütter eine Art prioritäre Paarbeziehung zu ihren Kindern auf. Der neue Partner ist in der Wahrnehmung der Kinder dann nur eine Art weiteres Kind oder Störenfried, der als Konkurrent angesehen und bekämpft wird.

Weiterlesen

November 23rd, 21 Kommentare Kommentare Annika September um Uhr - Antworten Ich habe den Artikel in der Eltern mehr nicht gelesen aber irgendwie macht mich das doch sehr traurig! Ich habe eine Bekannte die uns nur wenig sich nach Hause einlädt, wenn mein Sohn bei seiner Uroma ist, wie es ist zu anstrengend, zu laut und zu wild!


Comments

Your email address will not be published. Required fields are marked *