Bürgerschaft


Wo man die Wendelstein

Ratsherr Hartmut Hirsch, Bürgermeister Michael von Rekowski, Pfarrer Peter Hennecke v. Bürgermeister Michael von Rekowski, Ratsherr Hartmut Hirsch und Pfarrer Peter Hennecke bekräftigen die Forderung an die zuständigen Behörden, weitere Aufnahmeplätze für aus Seenot gerettete Menschen in Deutschland anzubieten. Der Stadtrat folgte dem Vorschlag per Beschluss am 1. Oktober vergangenen Jahres. Als sicherer Hafen ist die Hansestadt Wipperfürth bereit und in der Lage, im Rahmen ihrer Möglichkeiten aus Seenot gerettete Menschen aufzunehmen und unterzubringen. Bürgermeister Michael von Rekowski und Ratsherr Hartmut Hirsch bekräftigten die Forderung des Stadtrates an die Bundesregierung nun im Schulterschluss mit Pfarrer Peter Hennecke, der sich als Mitbegründer der Ökumenischen Initiative seit vielen Jahren in der Flüchtlingsarbeit engagiert. Das betrifft insbesondere die Bereiche Wohnen, Gesundheit und Bildung. Gerade weil wir auf kommunaler Ebene nicht berechtigt sind, eigenmächtig geflüchtete Menschen aufzunehmen, möchten wir mit der Erinnerung an die vom Stadtrat beschlossene Reso-lution nochmals auf die ernste Lage aufmerksam machen, in der sich derzeit die vielen Menschen befinden, die ihre Heimat wegen Krieg oder Verfolgung verlassen mussten und kaum noch Hoffnung auf ein Leben in Frieden und in menschenwürdigen Gesamtumständen haben.

Entscheidungsinstanz für alle wichtigen Angelegenheiten

Geburtstag gefeiert. Ganz neu jedoch und Sparbetrieb wahrsten Sinne noch nie da gewesen: Das Stadtoberhaupt stammt aus Dänemark und ist eigentlich Unternehmer. Vor knapp einem Jahr trat Claus Ruhe Madsen das Amt an und bringt nun seine skandinavische Denkweise in die Stadt angeschaltet der Warnow.

Hauptnavigation

Stand: Februar überschwemmt die schlimmste Sturmflut der Stadtgeschichte nach zahlreichen Deichbrüchen rund ein Sechstel der Hansestadt. Auch Allgemeinheit Sachschäden sind enorm. Katastrophe trifft Allgemeinheit Menschen unvorbereitet Mit Stundenkilometern fegt der Orkan Vincinette in der Nacht überzählig Norddeutschland hinweg. Er entwurzelt Bäume, zerstört Dächer und drängt das Wasser der Nordsee in die Deutsche Bucht und weiter in die Elbe. Die Einwohner der Hansestadt trifft die Sturmflut unvorbereitet.

Erster Deich bricht in Cuxhaven

Neben anderen Bestimmungen enthält das Gesetz Regelungen über die Wahrnehmung eigener Rechte von behinderten Menschen in Verwaltungsverfahren: 1. Dies gilt, soweit es zur Wahrnehmung eigener Rechte in einem Verwaltungsverfahren erforderlich ist und eine schriftliche Verständigung nicht möglich ist. Der notwendige Umfang der Kommunikationshilfe bestimmt sich insbesondere nach dem individuellen Bedarf der Berechtigten. Erhält die Verwaltung im Verwaltungsverfahren Kenntnis von der Hör- oder Sprachbehinderung, ist auf die Möglichkeiten der barrierefreien Kommunikation hinzuweisen.


Comments

Your email address will not be published. Required fields are marked *